Hintergrund_Holzfassade_2018
 
 

Kita und Schule

Angebote zur Dauerausstellung

 

Lernort: Kunstsammlung Lausitz

 

Die Kunstsammlung Lausitz ist eine regionale Schatzkammer. Sie umfasst über 2500 Werke von mehr als 130 Malern, Grafikern und Bildhauern. Das Besondere: alle Künstlerinnen und Künstler stehen im Bezug zur Lausitz. Sie sind hier geboren, haben hier gearbeitet oder haben die Region zwischen Spreewald, Seenland und Oberlausitz zu ihrer Wahlheimat gemacht. Die Kunstsammlung spiegelt dabei die ganze Vielfalt der Stile, Themen und Motive des 20. und 21. Jahrhunderts wider. Als außerschulischer Lernort lädt die Kunstsammlung in Senftenberg dazu ein, die Künstler und ihre Werke kennen zu lernen und selbst kreativ zu werden.

 

 

Altersgruppe: ab Kita

 

Günther Friedrich_Birne und Ei_Ausschnitt Foto- Museum OSLGünther Friedrich, Birne und Ei (Ausschnitt) Foto: Museum OSL

STILLLEBEN – Über das Leben der Dinge im Bild

 

Welche Bedeutungen besitzen die Dinge im Bild? Welche Geschichten erzählen sie uns? Die Kunstgattung bezeichnet die Darstellung regloser und toter Gegenstände wie Blumen, Früchte, Instrumente oder erlegte Tiere. Über die besondere Malweise, Komposition und Symbolik im Bild können Stillleben aber auch verschlüsselte Botschaften senden. Die Kinder streifen durch die Ausstellung auf der Suche nach Stillleben. Bilden die Objekte die Wirklichkeit so ab „wie sie ist“? Die Kinder greifen einen Gegenstand heraus und halten diesen mit Wachsmalstiften fest. Schließlich werden die einzelnen Kunstwerke wie ein Flickenteppich zusammengefügt. Ein außergewöhnliches neues Stillleben entsteht.

 

Symbol_Alter

 

 

  ab Kita

 

Symbol_Dauer

 

  ca. 1,5 Stunden

 

Symbol_Gruppengroesse

 

  10 bis max. 25 Kinder

 

Symbol_Kosten

 

  15 € pro Gruppe plus 3 € pro Kind

 

 

 


 

Altersgruppe: ab Grundschule

 

Carl Lohse_Empfindungsleben_1920_Ausschnitt Sammlung Museum OSLCarl Lohse, Empfindungsleben, 1920 (Ausschnitt) Sammlung Museum OSL

EGO! Mit Porträts das Leben einfangen

 

Freude, Glück, Trauer oder Angst – welche Gefühle verrät das Gesicht? Künstler haben ganz unterschiedliche Methoden gefunden, um den Gemütszustand im Bild festzuhalten. Wie erleben wir heute zum Beispiel die farbkräftigen Porträts der Expressionisten? Was erzählen sie uns über die Dargestellten und welche Techniken werden angewandt, um Gefühle der Personen auf das Bild zu übertragen? Im Kurs nehmen die Kinder den Spiegel zur Hand und fangen ihr Selbst im Bild ein. Mit Bleistift, Kohle oder Aquarellstift, halten sie auf dem Zeichenblock ihren Gesichtsausdruck fest. Zum Abschluss wird das Werk präsentiert und in der Gruppe der dargestellte Gemütsausdruck erraten.

 

Symbol_Alter

 

  ab 1. Klasse

 

Symbol_Dauer

 

  ca. 1,5 Stunden

 

Symbol_Gruppengroesse

 

  10 bis max. 25 Kinder

 

Symbol_Kosten

 

  15 € pro Gruppe plus 3 € pro Kind

 

 

 


 

Böttger_Tagebaurestloch  Foto- Thomas KläberEckhard Böttger, Tagebaurestloch  Foto: Thomas Kläber

Landschaftsbilder – Vom Tagebau zum Seenland

 

In der ständigen Ausstellung treffen die Kinder auf moderne Landschaftsbilder des 20. und 21. Jahrhunderts. Viele der ausgestellten Künstler thematisieren die Bergbauregion sowie deren Wandel. Oft arbeiteten sie dabei nach dem Vorbild der „pleinair“ Maler um 1900. Mit Pinsel und Palette zogen sie in die freie Natur und malten „unter freiem Himmel“. Im Workshop versuchen wir uns selbst an der „Freilichtmalerei“ und zeichnen mit Aquarellstiften unsere Umgebung im Schlosshof, auf dem Festungswall und in den engen Geheimgängen der Festungsanlage.

 

 

Symbol_Alter

 

  ab 1. Klasse

 

Symbol_Dauer

 

  ca. 1,5 Stunden

 

Symbol_Gruppengroesse

 

  10 bis max. 25 Kinder

 

Symbol_Kosten

 

  15 € pro Gruppe plus 3 € pro Kind

 

 

 

 


 

Angebote zur Sonderausstellung- Die unbekannte Moderne

11. Juli bis 28. Oktober 2018

 

STILLLEBEN –
Über das Leben der Dinge im Bild

 

Welche Geschichten erzählen Dinge im Bild? Objekte des täglichen Lebens rücken im Stillleben in den Fokus. Über die Malweise, Komposition und Symbolik senden sie verschlüsselte Botschaften. In der Ausstellung gehen die Kinder auf die Suche nach dem „stillen“ Leben der Objekte? Jedes Kind hält einen Gegenstand auf farbigem Papier fest. Zusammengesetzt aus den einzelnen Fragmenten entsteht, wie ein Flickenteppich, ein neues, außergewöhnliches Stillleben!

 

Für Kinder von 5 bis 7 Jahren/ Kita

 

Schulz-Matan, Walter_Stilleben_um1930_Ausschnitt Sammlung TS_Foto- MuseumOSL

Schulz-Matan, Walter, Stilleben, um1930 (Ausschnitt) Sammlung TS, Foto: MuseumOSL

 

 

EXPRESS YOURSELF –
Mit Selbstporträts das Leben einfangen

 

Wie erleben wir heute die farbkräftigen Porträts des Expressionismus? Was erzählen sie über die Dargestellten und welche Techniken werden angewandt, um Gefühle und Charakterzüge auf das Bild zu übertragen? Freude, Glück, Trauer oder Angst - was erzählt der Gesichtsausdruck über den Gemütszustand? Nach dem Vorbild der Porträts in der Ausstellung und mit dem Spiegel in der Hand, halten die Kinder im Bild fest, wie sie sich fühlen. In der Gruppe wird der gemalte Gesichtsausdruck anschließend gemeinsam diskutiert.

 

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren/ Grundschule

 

Helmert, Herbert_Portiersfrau_1954_Ausschnitt Sammlung TS_Foto- MuseumOSL

Helmert, Herbert, Portiersfrau, 1954 (Ausschnitt),
Sammlung TS, Foto: MuseumOSL

 

 

HIMMEL, BERGE, WALD und MEER –
Landschaftsmalerei „Plein-Air“

 

Um das schimmernde Licht auf dem Meer festzuhalten oder das satte Moosgrün eines Waldbodens zu erfassen, zog es viele Künstler um 1900 direkt in die freie Natur. Mit Pinsel und Palette malten sie „pleinair“, was so viel heißt wie „unter freiem Himmel“. Im Workshop werden Kinder zu „Freilichtmalern“ und zeichnen mit Aquarellstiften die Umgebung im Schlosshof, auf dem Festungswall und in den engen Geheimgängen der Festungsanlage.

 

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren / Grundschule

 

Lohse, Carl_Lausitzer Landschaft_Ausschnitt Sammlung TS_Foto- MuseumOSL

Lohse, Carl, Lausitzer Landschaft (Ausschnitt),
Sammlung TS, Foto: MuseumOSL

 

 


 

Angebote zur Sonderausstellung - Martin Böttger, Theo Boettger - Malerei, Zeichnung, Skulptur

07. November 2018 bis 13. Januar 2019

 

Skulptur vs. Sound: Von Utopie und Dystopie

 

In grellen Farben gestaltet Martin Böttger raumgreifende Kunststoff-Skulpturen. Ihre glatten bis verletzten Oberflächen erinnern an Körper und das Streben nach Optimierung. Die farbenfrohen Werke von Theo Boettger erzeugen ein bedrohliches Gefühl. Mit Schrift und Comic gelangen apokalyptische Botschaften in seine Bilder. Beide Künstler beschäftigen sich mit Zukunftsvisionen. Wie beeinflusst Technik unser Leben? Was macht sie mit unserem Körper? In der Ausstellung entdecken die Kinder Bezüge zwischen den Skulpturen und sich selbst. Wie beeinflusst Musik dabei die Wahrnehmung? Mit Knete entwerfen sie eigene Plastiken inspiriert von den Klangwelten, die die beiden Künstler als Musikerduo MOMA entstehen lassen.

 

Für Kinder ab 7 Jahren / Grundschule

 

Martin Böttger, gruppe_01ROT_H176 cm x B140cm xT80cm _BUNT_H180cm x B80cm x T70cm  Foto- Künstler TSAWORKS

Martin Böttger, Gruppe_01 ROT, BUNT,
Foto: Künstler/TSAWORKS

 

 

 


 

Symbole:

 

Symbol_Alter

Alter

Symbol_Dauer

Dauer des
Programms

Symbol_Gruppengroesse

Gruppengröße

Symbol_Kosten

Kosten

 

 

 


 

Sie wollen weitere Informationen oder direkt ein Programm buchen?
Wir beraten Sie gern!

 

 

Museumspädagogin Christiane Meister_Foto_ Museum OSL

Ihre Ansprechpartnerin für Erlebnisprogramme und Führungen:


Chistiane Meister
Museumspädagogin

Telefon: 03573-2628

Email:  

 

 

 


 

Entdecken Sie auch unsere Angebote für Schulen und Kitas an den anderen Museumsstandorten:

 

Logo2015_Spreewald-Museum

Logo2015_Spreewaldbahn

Logo2015_Schloss und Festung

Logo2015_Freilandmuseum

 

 

 

Besucheranschrift

Schloss und Festung Senftenberg

Kunstsammlung Lausitz

Schlossstraße

01968 Senftenberg

 

Spreewald-Museum

Topfmarkt 12

03222 Lübbenau

 

Freilandmuseum Lehde

An der Giglitza 1a

OT Lehde

03222 Lübbenau

 

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

 

Öffnungszeiten

Schloss und Festung Senftenberg,

Kunstsammlung Lausitz

Sommer

(bis 31.10.2018)

Di bis So 10.30 bis 17.30 Uhr

feiertags geöffnet

 

 

Spreewald-Museum Lübbenau

Sommer
(bis 31.10.2018)

Di bis So 10 bis 18 Uhr

feiertags geöffnet

 

 

Freilandmuseum Lehde

Herbst

(01.10. bis 02.11.2018)

tägl. 10 bis 17 Uhr

feiertags geöffnet

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift
Museum Schloss und Festung Senftenberg

Schlossstraße

01968 Senftenberg
    

Bitte benutzen Sie den Parkplatz am Dubinaweg. Von dort erreichen Sie die Festung zu Fuß durch den Schlosspark.

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

 

Termine

Individuelle Terminie zur Recherche in der Sammlung können Sie mit dem Sammlungsmanager Andreas Heil vereinbaren.

Tel: 03573-2628 oder per E-mail an

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift

Spreewald-Museum Lübbenau

Topfmarkt 12

03222 Lübbenau

 

Tel: 03542-2472

 

E-Mail:

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

Öffnungszeiten

Spreewald-Museum Lübbenau

 

Sommer

(29.03. bis 31.10.2018)

Di bis So 10 Uhr bis 18 Uhr

 

Winter
(01.11.2018 bis 31.03.2019)

Di bis So 12 Uhr bis 16 Uhr

 

Vom 05. bis 08.11.2018 bleibt das Museum wegen Umbau geschlossen.

 

Eröffnung der Sonderausstellung "Pietsch trifft Fontane" am 08.11.2018, 19 Uhr.

 

Silvester

11 Uhr bis 14 Uhr

 

feiertags geöffnet, 24.12. geschlossen

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift

Spreewald-Museum Lübbenau

Topfmarkt 12
03222 Lübbenau

Tel: 03542-2472

 

E-Mail:

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

 

Öffnungszeiten

Spreewald-Museum Lübbenau

 

Sommer

(29.03. bis 31.10.2018)

Di bis So 10 Uhr bis 18 Uhr

 

Winter
(01.11.2018 bis 31.03.2019)

Di bis So 12 Uhr bis 16 Uhr

 

Vom 05. bis 08.11.2018 bleibt das Museum wegen Umbau geschlossen.

 

Silvester

11 Uhr bis 14 Uhr

 

feiertags geöffnet, 24.12. geschlossen

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift

Freilandmuseum Lehde

An der Giglitza 1a

OT Lehde

03222 Lübbenau

 

Tel: 03542-871508 (April bis Oktober)

Tel: 03542-2472 (Nov. bis März)

 

E-Mail:

 

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

Öffnungszeiten
 
Sommer
(29.03. bis 30.09.2018)
täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
 
Herbst
(01.10. bis 02.11.2018)
täglich 10 Uhr bis 17 Uhr
 
Spreewaldweihnacht 2018
01. & 02.12.2018
08. & 09.12.2018
11 Uhr bis 18 Uhr
Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift

Museum Schloss und Festung Senftenberg

Schlossstraße

01968 Senftenberg
    

Einen Parkplatz finden Sie am Dubinaweg (Stadthafen).

Von dort erreichen Sie die Festung zu Fuß durch den Schlosspark.

 

Tel: 03573-2628 oder 03573-147883 (Museumskasse)

 

E-Mail:

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

Öffnungszeiten

Schloss und Festung Senftenberg,
Kunstsammlung Lausitz

 

Sommer

(bis 31.10.2018)

Di bis So 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 

Winter

(01.11.2018 bis 31.03.2019)

Di bis Fr 13 bis 17 Uhr,
Sa bis So 10.30 bis 17.30 Uhr

 

Vom 12. bis 16.11.2018 bleibt das Museum wegen Umbau geschlossen.

 

Weihnachten

(08.12.2018 bis 06.01.2019)

täglich 10.30 bis 17.30 Uhr

 

feiertags geöffnet, 24.12. und 31.12. geschlossen

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017

Besucheranschrift

Kunstsammlung Lausitz

 

Schlossstraße

01968 Senftenberg

 

Einen Parkplatz finden Sie am Dubinaweg (Stadthafen).

Von dort erreichen Sie die Festung zu Fuß durch den Schlosspark.

 

Tel: 03573-2628 oder 03573-147883 (Museumskasse)

 

E-Mail:

 

Facebooklogo_klein  facebook/museumsentdecker

 

Öffnungszeiten

Schloss und Festung Senftenberg,
Kunstsammlung Lausitz

 

Sommer

(bis 31.10.2018)

Di bis So 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 

Vom 12. bis 16.11.2018 bleibt das Museum wegen Umbau geschlossen.

Die Sonderausstellung "Martin Böttger, Theo Boettger" kann trotzdem besichtigt werden.

 

Winter

(01.11.2018 bis 31.03.2019)

Di bis Fr 13 bis 17 Uhr,
Sa bis So 10.30 bis 17.30 Uhr

 

Weihnachten

(08.12.2018 bis 06.01.2019)

täglich 10.30 bis 17.30 Uhr

 

feiertags geöffnet, 24.12. und 31.12. geschlossen

Aktuelles

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick:

 

Titel_Programm 2018_2019

 

Titel_Programm 2018_2019

Programm 2018-2019

Service
Informationen in: 
ENCZPL
 

 

Wir sind Mitglied in den Qualitäts-Netzwerken:

 

ServiceQ_Lübbenau

 

Q-Stadt-Logo Senftenberg-2017