Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Vergangene Sonderausstellungen

Barbie-Puppen in der Ausstellung -Busy Girl- Foto- Museum OSL

Busy Girl – Barbie macht Karriere

13. Mai bis 15. Oktober 2017

 

Barbie ist das meistverkaufte Spielzeug aller Zeiten. Alle zwei bis drei Sekunden wandert irgendwo auf der Welt eine Barbie-Puppe über den Ladentisch. Seit 1959, dem Jahr ihres Erscheinens auf dem Spielzeugmarkt, haben Millionen Kinder mit ihr gespielt. Hausfrau oder Ärztin, Model oder Astronautin - fast 60 Jahre nach ihrem ersten Auftritt im Kinderzimmer ist die Barbie-Puppe nicht nur so modern wie eh und je, sie dokumentiert ganz nebenbei die Entwicklung und Veränderungen weiblicher Lebensbilder seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute. Entdecken Sie über 300 historische und aktuelle Barbie-Puppen sowie Accessoires und Begleiter im Wandel der Zeit.

 

Diese Sonderausstellung ist vom Sa, 24. März bis So, 01. Juli 2018 im Museum Schloss und Festung Senftenberg zu sehen. 

 


 

 

Cartoon von HOGLI

 

Jung bleiben – Alt werden

Karikaturisten sehen den demographischen Wandel

17.09.2016 bis 26.02.2017

 

Die „Alten“ sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Längst stehen Themen wie „aktiv und fit ins Alter“, „Selbstverwirklichung für Senioren“ und die neuen Bedürfnisse der „Generation 65+“ im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Höchste Zeit, das Thema mit Humor und Satire zu betrachten.

 

Fünfzig Zeichner aus ganz Deutschland nehmen in der Ausstellung, die erstmals im Lübbenauer Spreewald-Museum gezeigt wird, das "Jung bleiben und Alt werden" unter die Lupe. Rund 140 Karikaturen wurden aus dem aktuellen Schaffen der Mitglieder der Cartoonlobby ausgewählt. Mit dabei sind nahezu alle, die Rang und Namen haben in der Zeichnerszene Deutschlands.

 


 

 

SoA_Sandmann und Micky Maus_Foto_Wirtschaftswundermuseum

Sandmann trifft Micky Maus –
Deutsch-Deutsche Spielzeugwelten

22.03. bis 04.09.2016

Sputnik & Apollo, Formo & Lego, Sandmann & Micky Maus - 25. Jahre nach dem Mauerfall gehen wir auf die Spur deutsch-deutscher Spielzeugwelten. Vom filigranen Puppenhaus bis zum Volkspolizei-Tretauto machen hunderte Ausstellungsstücke im Schloss die Spiel- und Konsumwelten beiderseits des Eisernen Vorhangs erlebbar.

 

Wir zeigten, welchen Einfluss Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf das „Kind-sein“ in Ost und West und auf die Angebote in den Spielwarenläden hatten. Die Besucher konnten erfahren und „erspielen“, wie getrennt durch die Mauer, Cowboy und Indianer die Rollen tauschten, wie sich Anspruch und Realität bei der Gleichberechtigung der Frau entgegen standen und wie zwischen den Klassenfeinden exportiert, importiert und nachgemacht wurde.

 


 

Peder Mørk Mønsted,Eiche, Privatsammlung Lübben_Bildausschnitt

 

Das Goldene Zeitalter –
Mythos und Landschaft der Spreewaldmaler

01.10.2015 bis 14.02.2016

Mit über 20 Künstlern und nahezu 50 Bildern gabt die Ausstellung einen umfassenden Einblick in das »Goldene Zeitalter« der Spreewaldmalerei, ihre Ursprünge, Entwicklungslinien bis in die Gegenwart und die nationale und internationale Bedeutung des Spreewaldes als Motiv der Landschaftsmalerei des 19. und 20. Jahrhunderts.

 


 

Stadtbummel_Projektor und Spreewaldpuppe_Museum_OSL

Stadtbummel – Lübbenau wird 700

11.01.2015 – 20.09.2015

Die Jubiläumsausstellung lädt Sie auf einen Bummel durch 700 Jahre Geschichte(n) einer Spreewaldstadt ein. Die spannendsten Anekdoten erzählen Dinge, die aufgehoben, gehütet und manchmal auch vergessen werden. Die gesammelten Schätze berichten von Pflichten und Vergnügungen, von Dramen und Höhepunkten und von Alltag und Freizeit im Leben der Lübbenauer Bürger. Wir laden Sie ein, diese Lebenswelten mit ihren spannenden Relikten zu entdecken und herauszufinden, ob und wie sich das Leben in Lübbenau in den letzten 700 Jahren verändert hat.

 


 

Tischfußball darf in der Ausstellung auch selbst gespielt werden!

Wer schummelt fliegt raus! – die Ausstellung zum Mitspielen

15.07.2014 – 04.01.2015

Von „Schach“ bis „Pacman“, von Glücksspielen über „Mikado“ bis zu „Mensch ärgere dich nicht“ - gespielt wird auf der ganzen Welt und das schon seit tausenden von Jahren! Die Sonderausstellung hält alte und neue Lieblingsspiele von unvergessenen Brettspiel-Klassikern bis zu den ersten Videogames bereit. Eine Ausstellung zum Entdecken, Probieren und selber Spielen für die ganze Familie!