Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Sonderausstellungen

 

Terror in der Provinz Brandenburg_Titelbild_Abb_Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Terror in der Provinz Brandenburg.
Frühe Konzentrationslager 1933/34

Sa, 14. Oktober bis So, 19. November 2017

 

Am 30. Januar 1933 wurde Hitler zum Reichskanzler ernannt. Die Nationalsozialisten feierten ihren Sieg in großen Kundgebungen. Vor den Augen der Öffentlichkeit verschleppten örtliche SA-Standarten, SS und Polizei in allen Regionen Brandenburgs politische Gegner der neuen Regierung und sperrten sie in provisorischen Haftstätten ein. Viele dieser oft kurzzeitigen Folterstätten in leerstehenden Fabrikgebäuden, Garagen, alte Schulen oder Kellern sind heute vergessen. Die Wanderausstellung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten arbeitet die Geschichte dieser frühen Konzentrationslager in der damaligen Provinz Brandenburg auf.

 


 

Kommende Ausstellungen:

 

Diorama Zinnfiguren_Foto: Museum OSL

 

 

Die große Welt in XXS – von der Faszination die Welt im Kleinen abzubilden

Sa, 16. Dezember 2017 bis So, 11. März 2018

 

Die ganze Welt im Hosentaschenformat und das möglichst echt bis ins letzte Detail. Miniaturen und Miniaturlandschaften helfen die Welt zu verstehen, ob als Legofigur, Puppenhaus oder Modelleisenbahn. Mit Zinnsoldaten werden historische Schlachten lebendig. Technische und medizinische Modelle machen Verborgenes sichtbar. Im Hobbykeller oder im Labor - Modelle und Miniaturversionen der realen Welt bringen uns zum Staunen, helfen Verstehen, beflügeln die Fantasie und wecken die Sammelleidenschaft.